Lesedauer : 4 Min.

Ein WordPress-Theme – was ist das und was solltest du bei der Wahl deines Web-Projektes beachten?

Jeder, der schon einmal eine WordPress Website erstellt hat, weiß genau wie hilfreich ein solides WordPress-Theme für den Einstieg sein kann. Ein WordPress Theme ist eine Reihe von Basisdateien, die das Design und Funktionalität der Website ausmachen. Es umfasst alles, beginnend beim Seitenlayout über Farben und Schriften – die Typografie – bis hin zur Seitennavigation. Es gestaltet das gesamte Erscheinungsbild und beeinflusst die Benutzererfahrung einer Website.

Themes bieten viele Anpassungsoptionen, um deine Marke und dein Designstil widerzuspiegeln. Sie tragen auch zur Funktionalität bei, indem sie Funktionen anbieten, wie zum Beispiel benutzerdefinierte Vorlagen und Plugins. Andere Theme sind speziell für SEO optimiert, um das Suchmaschinen-Ranking zu verbessern. Mit einem Theme kannst du eine Website erstellen, die explizit deinen Anforderungen entspricht, egal ob es sich um einen Blog, ein Portfolio, eine Firmenwebsite oder einen Online-Shop handelt. Mit WordPress sind dir keine Grenzen gesetzt.

Das Design ist zwar häufig ein wichtiger Grund für die Wahl eines Themes, aber das sollte nicht die einzige Überlegung sein. Es gibt sechs wichtige Dinge, die du bei der Auswahl eines WordPress-Themes beachten solltest. Du musst etwas finden, das für deine Website von Nutzen ist und bestens funktioniert.

Wo finde ich ein passendes WordPress-Theme? >> Empfehlung <<

Zweck deiner Website

Das erste woran du denken solltest, wenn du dir ein WordPress-Theme ansiehst, ist der Zweck – was ist die Schlüsselfunktion der Website – die du erstellen wirst. Zu den gängigen Funktionen gehören Bloggen, ein Veranstaltungskalender oder E-Commerce.

Die Planung des Zwecks und der Inhalte, die du haben oder erstellen willst, kann dir bei deiner Entscheidung für ein bestimmtes Theme helfen, welche Art am besten geeignet ist. Es sollte Seitenlayouts enthalten, die mit der Art der Inhalte funktionieren, die du veröffentlichen willst. Zusätzlich sollte es eine Navigationsstruktur enthalten, die harmonisch mit den Inhalten zusammenarbeitet.

Denke an deine Website-Besucher! Funktioniert dein Theme so, dass es bei deinen Key-Usern Aufmerksamkeit findet? Denke auch daran, wie deine Zielgruppe durch das Design navigiert und mit dir interagieren wird.

WordPress-Theme

Budget für dein Website-Projekt

Auch wenn du planst deine Website selbst zu erstellen – mit einem Theme – ist es wichtig, das Budget für die mit der Entwicklung verbundenen Kosten zu haben. Es gibt zwar viele kostenlose WordPress- Themes, aber du solltest dir auch die Auswahl der Premium-Themes genau ansehen. Diese bieten häufig mehr Funktionen und beinhalten Vorteile wie Support und Updates. Sie sind zu relativ geringen Kosten käuflich zu erwerben.

Beachte bei der Budgetierung die Kosten und Vorteile eines Premium-Theme und ob sie einmalig oder fortlaufend anfallen. Zu den weiteren Kosten – die du berücksichtigen solltest – gehören die Kosten für zusätzliche Plugins, Plugins die in dein Theme integriert werden, um alle Funktionen für deine Website zu erhalten. Viele dieser Tools werden mit einer Jahreslizenz geliefert.

Das Budget kann je nach deinen Bedürfnissen und der Funktionalität deiner Website variieren.

Benutzerfreundlichkeit

Das richtige WordPress-Theme ist eines, das einfach zu bedienen ist und mit dem zu im Laufe der Zeit weiterarbeiten kannst.

Ein gutes Theme sollte dir die Arbeit erleichtern, indem es dir die Möglichkeit gibt, Dinge zu optimieren und Inhalte problemlos zu verwalten. Wir empfehlen dir Demos anzuschauen und mit einigen Themen etwas zu spielen. Nur so findest du heraus, ob das von dir gewählte Theme benutzerfreundlich und einfach zu bedienen ist.

Eine wichtiger Aspekt bei der Wahl deines Themes ist, wie gut funktioniert das Theme auf einem Smartphone oder Tablet. Du möchtest das deine Website auf allen Endgeräten fantastisch ausschaut? Also entscheide dich für ein WordPress-Theme, dass reaktionsschnell und mobil optimiert ist. Viele Themes wenden mobile Anpassungen automatisch an, und viele Premium-Themes ermöglichen dir eine zusätzliche Kontrolle über das Design auf verschiedenen Bildschirmgrößen.

Geschwindigkeit und Leistung

Es gibt nichts Schlimmeres als eine langsame Website. Ein leichtgewichtiges Theme trägt dazu bei, dass deine Website schnell ist. Das wiederum steigert tatsächlich die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Deshalb ist es wichtig, bei der Auswahl des WordPress-Themes auf Geschwindigkeit und Leistung zu achten.

Ein Website-Theme, dass mit vielen Plugins verpackt ist, wird dir schon beim Entwerfen von Seiten zu langsam sein.

Eine hohe Geschwindigkeit und Leistung führen zu einer besseren Benutzererfahrung, SEO-Verbesserungen und machen es dir leicht, an deiner Website zu arbeiten.

Flexibilität

WordPress-Theme haben unterschiedliche Grade in der Flexibilität. Wähle ein Theme, dass ein Basisdesign hat, welches dir gefällt, aber viel Spielraum für einzigartige Anpassungen bietet. Damit machst du es zu deinem eigenen Website-Theme.

Es gibt Themen für praktisch jede Webseite, egal ob es sich um einen Blog, ein Portfolio, einen E-Commerce-Shop oder eine Unternehmenswebsite handelt. Die meisten Themes – und insbesondere die Premium-Themes – enthalten spezielle Blöcke, Farbwähler, Schriftarten, Menüs und mehr – die dir bei der Anpassung und Gestaltung helfen.

Eine andere Sache ist – nach der du auch schauen solltest – ist ein Theme, dass mit vielen Plugins kompatibel ist. Diese verwenden meistens ein gängiges CCS, dass automatisch auf Plugins angewendet wird, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu gewährleisten. Das Hochladen und Verwenden mehrerer Medientypen, wie zum Beispiel Fotos, Videos oder PDF-Dokumente sollte ebenfalls möglich sein.

Support und Updates

Jetzt kommt aber das Wichtigste! Deine Website ist nur so langlebig wie der Support und die Updates. Häufig aktualisierte Themes und Plugins sind im Allgemeinen weniger anfällig für Probleme als nicht unterstützte Optionen.

Du möchtest, dass deine Website auf der neuesten Version von WordPress läuft und alle Tools vollständig kompatibel sind. Website-Updates sind wichtig für die Sicherheit und den Seelenfrieden!

Wähle deshalb ein WordPress-Theme, das ein gewisses Maß an Unterstützung von einem seriösen Anbieter und Entwickler bietet. Das hilft dir, spätere Probleme zu vermeiden, da Probleme mit dem Theme die gesamte Website unbrauchbar machen können. Support ist einer der Hauptvorteile eines Premium-Themes und lohnt sich schon deshalb!