Lesedauer : 3 Min.

Landingpage und Marketingziele – was steckt dahinter?

Eine Landingpage zum Erreichen von Marketingzielen! – Wenn du schon einmal an einer Marketingkampagne gearbeitet hast, weißt du, wie wichtig es ist, Ergebnisse zu erzielen. Landingpages sind dabei ein effektives Mittel zum Zweck. Sie sind eine leistungsstarke und dennoch einfache Möglichkeit, bestimmte Maßnahmen zu fördern, die deine Marketingziele unterstützen.

Werfen wir nun einen genaueren Blick darauf, was ist eine Landingpage, welche Arten sind üblich und warum du sie verwenden solltest.

Was ist eine Landingpage?

Eine Landingpage ist eine einzelne Seite auf deiner Website, die einen bestimmten Zweck verfolgt, in den meisten Fällen Marketingziele. Sie sind auch in der Regel die erste Seite, die ein Besucher sieht und öffnet, nachdem er auf etwas innerhalb einer Marketingkampagne geklickt hat. Dabei kann es sich um eine bezahlte Anzeige, ein Suchmaschinenergebnis oder eine Werbe-Email handeln.

Im Gegensatz zu anderen Seiten auf deiner Website streben Landespages auf ein Endziel oder einen Aufruf zum Handeln (CTA) hin. In der Regel wird der Besucher dadurch zu einem Lead oder Kunden für dein Business. Das bedeutet für dich nichts anderes las das deine Landingpage sich auf eine Sache konzentrieren muss.

Ein paar Beispiele dafür:

  • EMail-Newsletter
  • White-Ppaper
  • E-Book
  • sonstige digitale Ressource
  • Workshop mit begrenzten Plätzen

Eine Landingpage solltest du nicht verwenden, um mehrere Produkte, Dienstleistungen oder Veranstaltungen zu präsentieren, auch nicht um deine Markengeschichte zu erklären. Eine Landingpage muss einen klaren Handlungsaufruf – Call-to-Action (CTA) – haben.

Was ist der Unterschied zwischen einer Landingpage und einer Homepage?

Sowohl eine Landingpage als auch die Startseite einer Website können die erste Seite sein, die ein Besucher sieht, wenn er deine Website besucht. Sie dienen dabei jedoch unterschiedlichen Zwecken.

Wie bereits erwähnt hat die Landingpage ein einziges Ziel und richtet diesbezüglich voll und ganz den Fokus darauf. Es eliminiert alles andere. Das Gegenteil ist eine Homepage. Eine Homepage ist ein Informationspfad für Besucher. Er führt die Besucher der Homepage zu den einzelnen Informationen, die sie suchen. Das können zum Beispiel Produkte oder Dienstleistungen sein, aber auch aktuelle Informationen aus deinem Blog. Allein schon aus diesem Grund hat eine Homepage viele interne Links zu verschiedenen Seiten bzw. deren Unterseiten. Es gibt selten einen Aufruf zum Handeln.

websitepoint24.de – Webdesign und SEO für dein Business

Arten von Landingpages

Landingpages sind vielseitig einsetzbar. Sie können viele Zwecke erfüllen, aber es gibt unter ihnen Favoriten.

Landingpage zur Generierung von Leads

Die mit Abstand häufigste Form einer Landingpage ist die Leads-Generierungs- oder Lead-Capture-Seite. Das Ziel ist klar definiert – mehr Kontaktinformationen potenzieller Kunden – sog. Leads – im Austausch für ein Angebot bekommen. Bei diesem Angebot kann es sich um ein Webinar, einen Leitfaden, ein Probeabo oder anderes Asset handeln. Seiten zur Generierung von Leads konzentrieren sich hauptsächlich auf die Vorteile des Angebots und fragen nach grundlegenden Kontaktinformationen, wie zum Beispiel Name, Firma und Email-Adresse bzw. Telefonnummer zur Kontaktaufnahme.

Primäre Verwendung: Generierung von Leads

Landingpage zur Komprimierung der Website

Ähnlich wie eine Seite zur Generierung von Leads erhalten auch Squeeze-Seiten mehr Leads. Sie enthalten jedoch in der Regel weniger Inhalte und Informationen. Sie kommen direkt zum Punkt. Sie fragen nach weniger Informationen zum Kunden und benötigen nur die Email-Adresse.

Primäre Verwendung: Abruf von Email-Kontakten

Landingpage mit Klicks

Eine Click-Through-Landingpage soll den Besucher überzeugen. Besucher erhalten gezielte Informationen über ein Produkt oder eine Dienstleistung. Es kommt mitunter vor, dass der Handlungsaufruf (CTA) – Call-to-Action – dieser Seite den Nutzer direkt woanders hinführt, um zum Beispiel eine Anmeldung oder einen Kauf abzuschließen.

Primäre Verwendung: Mehr Anmeldungen und Direktkäufe akquirieren

Warum solltest du eine Landingpage verwenden?

Stell dir mal vor, du möchtest die Zahl der Email-Abonnenten erhöhen. Darum hast du dich entschieden kostenlose Vorlagen zu erstellen, die jeder verwenden darf.

Jetzt die Frage: Wie teilst du diese Vorlagen und wie werden die Leads erfasst?

Antwort: Verwende eine Landingpage!

Neben der Lead-Generierung haben Landingpages viele weitere Vorteile. Hier ein paar Beispiele:

  • Erhöhte Konversionsraten
  • Bessere Nutzerfahrung
  • Klare Ergebnisse
Erhöhte Konversionsraten

Wenn du jemanden auf eine allgemeine Seite deiner Website weiterleitest, kann es für die Nutzer unklar sein, welche Aktionen sie ausführen sollen. Eine Landingpage definiert klar die nächsten Schritte und hilft den Nutzern aktiv zu werden.

Bessere Nutzererfahrung

Menschen klicken zwangsläufig auf Dinge, die sie interessieren. Wenn du eine Anzeige für einen kostenfreies Webinar schaltest, leite die Nutzer nicht auf die Startseite deiner Website, sondern direkt zur Anmeldung für das Webinar. Schicke sie einfach auf eine festgelegte Zielseite, damit sie genau das haben, was sie brauchen.

Klare Ergebnisse

Da eine Landingpage einen klaren Fokus hat, ist es einfacher, Ergebnisse und Daten zu erfassen, zum Beispiel wie viel Benutzer sich mit diesem Formular angemeldet oder die Seite besucht haben.

Eine Landingpage steigert deine Marketingbemühungen mit robusteren, gezielteren Botschaften und einem klaren Call-to-Action.

Lass eine Landingpage für dich arbeiten!

Landingpages helfen einer Vielzahl von Menschen, ihre Marketingziele zu realisieren. Sie sind eine hervorragende Methode, um Besucher in Leads und Kunden in jeder Branche umzuwandeln.

Mit einem Ziel vor Augen kannst du deine eigene Landingpage von websitepoint24.de erstellen lassen.